Unser J(apan)-Wurf

Yeli & Taran Yeli Taran

 

Quayeli von Germangora
black torbie mackerel /white, F3

X

Ch. Taranis von Sinthari
black tabby classic, F1

 

 

Unsere kleinen Japaner sind pünktlich am 26.03.2014 zur Welt gekommen!

In einer ruhigen und unkomplizierten Geburt brachte Yeli am Morgen fünf gesunde Kätzchen zur Welt. Yeli kümmert sich auch dieses Mal wieder wunderbar um ihre Wuselbande, so dass sich alle Kätzchen sehr schön entwickeln. Wie die Kätzchen aus Yelis & Tarans erstem Wurf, sind auch die Japanerchen insgesamt sehr gelassen und vor allem verschmuuust.

Nähere Infos zu den einzelnen Kätzchen finden Sie weiter unten auf dieser Seite — sollten noch Fragen offen bleiben, beantworten wir Ihnen diese selbstverständlich jeder Zeit gerne persönlich. Sie können die Entwicklung auf dieser Seite, im Wurftagebuch und natürlich wie immer im Kittenalbum mitverfolgen.


Beide Eltern sind nachweislich frei von HCM (Echokardiogramm und Gentest), PKD (Ultraschall), PRA, Mucopolysaccharidose und FIV/FeLV.

 

Die Kätzchen sind nun 217 Wochen alt

Japan-Wurf Yumi Akemi Amaya Sayuri Kenji

  Fellfarbe
Geburtszeit, -gewicht
Status

Katze

Amaya

Nachtregen

black tabby sp.
08:10 Uhr, 87 g

ausgezogen

Kater

Yumi

Schönheit

black tabby sp. white
08:59 Uhr, 109 g
ausgezogen

Kater

Kenji

stark, zweiter Sohn

red tabby mc.
09:12 Uhr, 94 g
ausgezogen

Kater

Sayuri

Kleine Lilie

black tabby mc. white
09:49 Uhr, 100 g
ausgezogen

Kater

Akemi

hell und schön

black tabby mc. white
10:27 Uhr, 98 g
bleibt

* Status Erläuterung:
frei = es kamen noch keine passenden Anfragen
Option = es gibt Interessenten
Reserviert = feste Reservierung
Vergeben = das Kitten ist ausgezogen

 

 

 

Amaya

Amaya

» Mehr Fotos von Amaya

Die Erstgeborene Amaya ist das einzige Mädchen im Wurf und auch die Kleinste bzw. Leichteste. Nichtsdestotrotz hält sie ohne weiteres mit den Zunahmen ihrer Brüder mit und steht den Jungs auch in sonst in nichts nach. Sie ist ein aufgewecktes, verschmustes Kätzchen und hat mit Sayuri als erste begonnen festes Futter zu fressen. Amaya hat das wärmste goldbraun getigerte Muster mit breiten "Flammen" auf der Stirn und trägt als einziges Brauntigerchen keine weißen Söckchen an den Füßen. Amayas zartes Aussehen und ihre elegante, eher ruhigere Art täuschen allerdings: das Mädchen ist zwar sehr Lady, aber alles andere als unsicher oder sensibel, sondern mit einem sehr gesunden Selbstbewusstsein ausgestattet.

Die süße Amaya ist zu Doris in die Cattery vom Heidenbrink gezogen.

 

Yumi

Yumi

» Mehr Fotos von Yumi

Unser Kugelköpfchen Yumi war das größte und schwerste Kätzchen bei der Geburt, wurde jedoch in der ersten Woche von Akemi und Kenji überholt - inzwischen teilt er sich mit Sayuri den zweiten Platz. Mit seinem Tupfmuster und dem "verrutschten" weißen Abzeichen auf dem Näschen, ist er schnell von seinen gleichfarbigen Geschwistern zu unterscheiden. Er öffnete als erster mit 9 Tagen seine Augen und ist mit Kenji inzwischen das wildeste und gesprächigste Kätzchen im Wurf, das nichtsdestotrotz wie seine anderen Geschwister auch seeehr verschmust ist und immer die Nähe zu seinen Menschen sucht.

Yumi durfte zusammen mit Rumpelkumpel Charon aus unserem K-Wurf in sein Zuhause in Sachsen ziehen.

 

Kenji

Kenji

» Mehr Fotos von Kenji

Unverwechselbar im Wurf ist unser Rotschopf Kenji. Er wurde als leichtestes Katerchen geboren, hatte in der ersten Woche aber so fleißig aufgeholt, dass er sich mit Akemi den ersten Platz im Gewichtswettbewerb teilt. Kenji der Sonnerschein ist das aufgeweckteste und erkundungsfreudigste Kätzchen im Wurf, das absolut selbstsicher, neugierig und aufgeschlossen Neuem und Fremdem/-n gegenüber eingestellt ist.

Der süße Kenji durfte zu Nicole in die schöne Schweiz ziehen, um dort die Kater-WG vergrößern.

 

Sayuri

Sayuri

» Mehr Fotos von Sayuri

Sayuri kam als zweitschwerstes Kätzchen auf die Welt und war zu Beginn ähnlich groß und kräftig gebaut wie sein Bruder Yumi. Obwohl Sayuri später dünn und leicht wirkte, war er doch immer das zweitscherste Kätzchen im Wurf. Er hat die kühlste Färbung und im Gegensatz zu seinen weißbesockten Geschwistern kein Weiß in seinem Gesicht. Der süße Sayuri war der Träumer im Wurf, der sich für vieles immer länger Zeit gelassen hatte als seine Geschwister und auch gerne einfach nur zugeschaut hatte, was um ihn herum passiert, ohne selbst daran aktiv teilzunehmen.

Sayuri ist zu Familie Reinhardt ins sächsische Vogtland gezogen, wo er nun der neue Kumpel von BLH Kasi und den beiden Birmamädels sein wird.
 

 

Akemi

Akemi

» Akemis Seite   » Mehr Fotos von Akemi

Kemi kam als letztes Kätzchen im Wurf zur Welt und hat, wie sein Name schon vermuten lässt, die hellsten Streifen am Körper. Er hat im Gesicht eine ähnlich warme Färbung wie seine Schwester und eine nach links "verrutschte", jedoch dezentere, Weißzeichnung wie sein Bruder Yumi. Kemi mit dem guten Appetit kam zwar nicht als schwerstes Kätzchen zur Welt, trank sich aber innerhalb der ersten Wochen zum schwersten Kätzchen im Wurf und konnte seine Spitzenreiterposition auch bis zum Schluss halten. Er ist ein ausgeglichenes, aufgeschlossenes und selbstsicheres Kätzchen, das überall mit dabei, aber nie aufdringlich ist.

Der hübsche Junge wird bei uns bleiben!

 

 

» zum Kittenalbum «

» zum Wurftagebuch «

» im neuen Zuhause «

 

 

Japan-Wurf Yumi Akemi Amaya Sayuri Kenji

 

Tag 0
Tag 0